Unser Angebot für Sie und Ihre(n) Hund(e)


Hier erfahren Sie näheres über unsere Kurse. Reicht Ihnen diese Beschreibung nicht, dann rufen Sie an oder schreiben eine Email um weitere Informationen zu erhalten.

Welpenspielen

Die Sozialisierung ist am Anfang das Wichtigste für den Welpen, damit später mit anderen Hunden kein Stress aufkommt. Hauptsächlich geht es hier um das Spielen unter Gleichgesinnten, außerdem bekommen Sie viele Informationen.

Das Welpenspielen ist bis zur 16. Woche kostenlos.

Hundespielen

Auch erwachsene Hunde wollen sich mal unter Gleichgesinnten austoben.

Seniorenspielen

Auch Senioren möchten spielen oder Sozialkontakte pflegen. Aber zwischen den "jungen und wilden" fühlen sie sich leicht überfordert und unwohl. Ein Senior ist bei großen Hunden ab ca. 7 Jahren, bei kleinen ab ca. 10 Jahren.

Das "kleine" 1x1

In diesem Kurs geben wir Ihnen die Anleitung, wie Sie mit Ihrem Hund die Grundbegriffe ( Sitz, Platz, Fuß gehen ) gemeinsam erarbeiten. Er besteht aus acht Unterrichtseinheiten, die Praxis und Informationen enthalten.

Mit Spaß zum Erfolg / Das "große" 1x1

Jeder hat eigene Ziele und Vorstellungen wie und was er mit seinem Hund erarbeiten möchte. Wir gestalten den Unterricht individuell mit verschiedenen Arbeitsweisen innerhalb der Unterrichtseinheit. Außerdem verfeinern wir die erlernten Grundbegriffe aus dem "kleinen" 1x1.

Fit für den Alltag

Hier wird der Hund durch verschiedene Arbeitsweisen auf Situationen im Alltag vorbereitet.
Abgestimmt auf das kleine 1x1 und immer individuell angepasst auf Hund und Halter

Leinenführigkeit 

auf Anfrage

Longenarbeit

Bei dieser Ausbildungsmethode geht es darum, die Distanzkontrolle des Hundes zu optimieren. Der Hund lernt, auch bei größerer Entfernung und höherem Tempo auf seinen Menschen zu achten und dabei Signale zu befolgen.

Gegenstandsuche

Suchen eines Gegenstandes garantiert ihrem Vierbeiner sowohl körperliche als auch geistige Auslastung, es ist die angelernte, vom Hundeführer veranlasste Aktivität eines Hundes zur Auffindung von Gegenständen. Am Anfang werden Gegenstände konditioniert, die er später dann auf Aufforderung suchen soll. Je kleiner der Gegenstand ist, um so intensiver ist die Suchauslastung. Es werden die Konzentration, Suchintensität, Suchkondition und Suchmotivation ihres Vierbeiners, sowie bei sozialen Bindungsschwächen zwischen Hund und Halter eine harmonische Bindung gefördert. Ob jung , älter, Senior oder gehandicapt, es ist für jeden Vierbeiner geeignet.

Degility

Degility ist für jede Hunderasse aller Altersklassen geeignet, dazu gehören auch Hunde, die durch körperliche Beschwerden gehandicapt oder älter sind. Es fördert die Zusammenarbeit Mensch/Hund, Konzentration, Gleichgewicht, Muskelaufbau ......... ein sogenannter "Rehasport". Hier gibt es keine Stauchgeräte wie beim Agility. Mehr Informationen dazu bekommen Sie unter www.degility.de.

Doggie fit/Dogdancing

ab März/April
Zum Doggie fit gehören 11 Wendungen, die leicht erlernbar sind. Es lässt sich unendlich abwandeln und erweitern, das heißt mit Figuren aus dem Dogdancing kombinierbar. Es ist auch für Hunde mit Handicaps oder ältere Hunde geeignet.

Clickerkurs 

Wie und wann bestätige ich mit dem Clicker das erwünschte Verhalten, sei es bei den Grundsignalen (Sitz, Platz, Fuß) oder spielerische Dinge.

"Die jungen Wilden":

Von Grundsignalen bis fortgeschrittene Übungen, von Leinenführigkeit bis Rückruf

Samstags 8.30 und Donnerstags 16.00
Neue Teilnehmer willkommen. Bitte bei Susanne anmelden.

Hundeverhaltensberatung 

Sollte es einmal Probleme in der Mensch-Hund-Beziehung geben, steht Ihnen Susanne Markewitz mit Rat und Tat zur Seite. Hierauf hat sie sich spezialisiert. Dazu gehören u. a. Leine ziehen, permanentes Gebell, weglaufen, sich nicht abrufen lassen, jagen gehen, aggressives Verhalten gegenüber Menschen und Hunden, ängstliches Verhalten, Futter verteidigen uvm. In diesem Fall kommt sie zu Ihnen nach Hause, um sich die Schwierigkeiten vor Ort anzusehen.

Hilfe bei der Eingewöhnung von Auslandshunden

Man schafft es manchmal nicht alleine, Hunde aus dem Ausland zu verstehen. Sie haben ein ganz anderes Vorleben als unsere heimischen Hunde, die bei uns doch teilweise gut sozialisiert werden. Immer wieder erleben wir auf unserem Hundeplatz unsichere, ängstliche (vor Menschen und Artgenossen) Hunde, die sich auch nicht anfassen lassen. Wer weiß, was sie alles in ihrer Heimat erlebt haben. In diesem Fall versuchen wir Ihnen eine unterstützende Hilfe zu geben.